Auto Höller News

Der neue Kia XCeed - Ab Herbst in unseren Schauräumen

Im Herbst kommt die Crossover-Variante des Ceed nach Österreich. Der X-Ceed ist geräumig wie ein SUV, aber sportlicher bei Optik und Handling. Der neue Crossover, die vierte Modellvariante des Kompaktwagens Ceed, präsentiert sich mit seinem modernen, Coupé-ähnlichen Design als sportliche Alternative zu traditionellen SUVs.

Die gegenüber dem Grundmodell größere Bodenfreiheit ist mit einem tieferen Hüftpunkt kombiniert. Dadurch hat der Fahrer eine sportlichere Sitzposition als in einem herkömmlichen SUV, zugleich aber einen besseren Überblick als in einem konventionellen Kompaktwagen. Und obwohl der Kia-Neuling in Format und Design emotionaler und dynamischer auftritt als seine höheren SUV-Wettbewerber, verfügt er im Interieur und im Gepäckraum über ein vergleichbares Platzangebot.

 

Unsere Mazda2 Sommeraktion

Wenn die Temperaturen steigen, purzeln bei uns die Preise! Wir haben eine heiße Sommeraktion mit Mazda2 Kurzzulassungen für Sie geschnürt!

Den Mazda2 G75 Challenge gibt es jetzt schon um € 13.990,--!!!

Verschiedene Farben sind verfügbar.

Der Mazda2 ist der sportliche Kleinwagen mit dem großen Fahrspaß. Wegen seiner Kompaktheit ist er das ideale Auto für die Stadt, das dank agiler Fahrdynamik und zeitgemäßem Infotainment auch außerhalb der City seine Stärken auszuspielen weiß. Erleben Sie jetzt ein einzigartiges Fahrerlebnis.

Mehr Informationen zum Mazda2

 

Zum Beispiel:

 Unsere Verkaufsberater informieren  gerne im Detail!

 

Der neue Kia e-Soul - Jetzt bei uns Probefahren!

Der neue Kia e-Soul ist da! Ab sofort steht an unseren Standorten jederzeit ein Vorführwagen für Probefahrten zur Verfügung. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen des neuen Stromers von Kia! Gerne vereinbaren unsere Verkaufsberater mit Ihnen einen Termin!

Der vollelektrische Kompakt-SUV verfügt über ein unverwechselbares Design und bietet eine Vielzahl von High-Tech Funktionen. Die moderne Linien und frischen Farben, sowie die unverwechselbare Fahrzeugkontur heben den neuen Kia e-Soul von der Masse ab. Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet der Kia e-Soul viele serienmäßige neue Features, vor allem im Sicherheitsbereich, und eine hervorragende Leistung mit wesentlich größerer Reichweite, dank seiner zwei Batterie-Motor-Kombinationen. Wie bereits vom Kia e-Niro bekannt, sind die zwei Batterie-Motor-Kombinationen für alle vier Ausstattungslinien von Titan bis Platin erhältlich. Für längere Fahrten gibt es die 64 kWh Batterie, kombiniert mit dem 204 PS e-Motor Long Range und einer Reichweite von bis zu 452 Kilometer. Die kleinere 39,2 kWh Batterie, kombiniert mit einem 136 e-Motor, bietet eine Reichweite von bis zu 276 Kilometer. Natürlich hängt die Reichweite von Faktoren wie zum Beispiel dem Fahrstil, Streckenprofil, der Temperatur, der Heizung/Klimatisierung oder der Vortemperierung ab. Die Reichweiten und der Stromverbrauch wurden dabei schon nach der neuen WLTP Richtlinie gemessen.


Vier Ausstattungslevels, umfassende Grundausstattung
Der Kia e-Soul ist in vier Ausstattungsvarianten und wahlweise mit kleiner oder großer Batterie verfügbar. Dabei bietet bereits die Basisversion Titan Ausstattungsdetails wie etwa einen adaptiven Tempomaten inkl. Stop & Go-Funktion, autonomes Notbremssystem inkl. Fußgängererkennung, Drive Mode Select, sowie höhenverstellbaren Fahrersitz, weiters Klimaautomatik, LED-Nebelscheinwerfer, Smart Key und Startknopf, Spurfolgeassistent, Supervision Cluster mit 7” TFT-LCD-Farbdisplay und Voll-LED-Scheinwerfer.

Eine Stufe darüber wartet die Version Silber noch mit 10 Lautsprechern auf, sowie 10.25” Navigationssystem inkl. 7 Jahre Kartenupdate. Dazu kommen ein Gepäcknetz, Harman Kardon® Soundsystem, Lenkradheizung, Mittelkonsole mit Hochglanzapplikation, Parksensoren, hinten und Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer.
Die Version Gold beinhaltet zusätzlich Abgedunkelte Scheiben, ab 2. Sitzreihe und Heckscheibe, sowie Ambientebeleuchtung, Armaturenbrett mit Lederabdeckung, Außenspiegel, elektrisch verstellbar, beheizt und anklappbar. Weiters Elektrisch verstellbaren Fahrersitz, 8-fach verstellbar, kabellose Smartphoneladestation in der Mittelkonsole, Parksensoren, vorne und hinten, Regensensor, Sitzheizung in der 2. Sitzreihe, sowie Teilledersitze (Kunstleder). Die Topversion Platin bietet überdies aktiven Totwinkelassistent, belüfteten Fahrer- und Beifahrersitz, Echtledersitze, elektrisch verstellbaren Beifahrersitz, 8-fach verstellbar. Außerdem sind noch Head-Up-Display und Querverkehrsassistent an Bord.

 
Insgesamt stehen 14 Farbvarianten zur Wahl: sieben einfarbige Lackierungen und sieben Zweifarb-Kombinationen, bei denen das Dach und die Außen-spiegel in Kontrastfarbe lackiert sind. Der Crossover-Charakter des e-Soul steigert sich noch durch das bei Version Platin erhältliche „SUV-Design-Paket“. Es beinhaltet Radlaufverbreiterungen, Seitenschwellerverkleidungen und Stoßfänger mit Unterfahrschutz-Design.

Der Kia e-Soul startet als Titan mit 39,2 kWh starkem Akku bei € 34.990,-, mit 64 kWh Akkukapazität bei € 39.390,-. Die Topversion Platin Long Range schlägt mit € 46.590,- zu buche. Die 7 Jahre Werksgarantie bzw. 150.000 km sind immer dabei und schließen auch die Akkus mit ein.

Weiterführende Informationen zum neuen Kia e-Soul

 

Der neue Mazda3 - Beginn einer neuen Ära

Mit dem neuen Mazda3, startet Mazda in ein ganz neues Modellzeitalter puncto Technik und Design. Als erstes Serienmodell übernimmt der Mazda3 die weiterentwickelte Version der preisgekrönten Kodo Formensprache, die sich an der japanischen Ästhetik von Schönheit durch Reduktion orientiert. Diese Designphilosophie spiegelt sich beim Mazda3 in seiner schnörkellosen Karosserieform wider. Die beiden Karosserievarianten zeigen jeweils eigenständigen Designcharakter: sportlich und emotional der Fünftürer, elegant und edel der viertürige Sedan.Der Innenraum ist durch hochwertige Materialien, ergonomische Sitze und eine auf den Fahrer ausgerichtete Cockpit-Symmetrie gekennzeichnet.

Durch verbesserte Dämmung ist es im neuen Mazda3 so leise wie noch nie, während ein neues Lautsprecherkonzept für besondere Klangerlebnisse sorgt. Ein neues, 8,8 Zoll großes Farbdisplay und ein noch intuitiveres Bedienkonzept ergänzen das bewährte MZD-Infotainment-System.Motorisch stehen drei Antriebsvarianten zur Verfügung, wahlweise mit Schaltgetriebe oder als Automatik: ein 2-Liter-Benziner mit 122 PS, ein 1.8-Liter-Diesel mit 116 PS und der erstmals in einem Serienauto erhältliche, selbstzündende Benzinmotor Skyactiv-X. Beide Benziner verfügen über Zylinderabschaltung und ein Mild-Hybrid-System. Optional ist der neue Mazda3 auch mit Allradantrieb erhältlich

Ein umfangreiches Ausstattungspaket gibt es im neuen Mazda3 serienmäßig. Bereits in der Basisversion sind Features der Premiumklasse mit an Bord, unter anderem ein Head-up-Display mit Projektion auf die Windschutzscheibe, Mild-Hybrid, Apple CarPlay/Android Auto, adaptiver Tempomat und Verkehrszeichenerkennung.Der neue Mazda3 ist jetzt endlich auch in Österreich verfügbar. Gestartet wird mit dem Fünftürer. Im Mai kommt der Sedan, im Juni schließlich die Versionen mit dem innovativen Skyactiv-X-Motor, optional auch mit Allradantrieb.

Unsere Verkaufsberater informieren gerne im Detail.

Mehr Informationen zum neuen Mazda3

 

Der neue Kia Niro EV - Machen Sie eine Probefahrt!

Der neue Kia Niro EV kombiniert Fahrfreude, attraktives Design, die Praktikabilität eines Crossovers und einen emissionsfreien Antriebstrang. Damit ist der e-Niro derzeit eines der vielseitigsten Elektroautos weltweit. Der neue Kia Niro EV hat Langstreckenpotenzial. Bis zu 455 Kilometer kann die Elektroversion des Crossover-Modells mit einer Batterieladung zurücklegen – gemessen nach dem neuen, realitätsnahen Testverfahren WLTP. Diese kombinierte Reichweite hat die kraftvollere Modellversion, die über einen 150 kW (204 PS) starken E-Motor und eine Batterie-Kapazität von 64 kWh verfügt. Im City-Zyklus liegt die maximale Reichweite sogar bei 615 Kilometern, das ist mehr, als viele benzinbetriebene Fahrzeuge im Stadtverkehr mit einer Tankfüllung schaffen. An einem 100-kW-Schnellladeanschluss lässt sich der Lithium-Polymer-Akku in nur 54 Minuten zu 80 Prozent aufladen.

Das Basismodell mit 100 kW (136 PS) und 39,2-kWh-Akku hat eine kombinierte Reichweite von 289 Kilometern. Wie immer gewährt Kia 7 Jahre Werksgarantie, auch für die Batterie. Neben seiner Reichweite machen auch das Platzangebot und die Variabilität den Kia e-Niro zu einem voll alltagstauglichen Elektrofahrzeug. Hinzu kommen das charakteristische Design und ein hohes Maß an Fahrspaß. Die stärkere Version sprintet in nur 7,8 Sekunden auf Tempo 100, das Basismodell bleibt mit 9,8 Sekunden ebenfalls unter der 10-Sekunden-Marke.

Die große Reichweite verdankt der Kia Niro EV auch seinem wirkungsvollen regenerativen Bremssystem sowie zwei modernen, effizienzsteigernden Technologien: dem Coasting-Assistenten (Coasting Guide Control, CGC) und dem Effizienz-Assistenten (Predictive Energy Control, PEC). Beide Systeme sind mit dem Navigationssystem kombiniert und analysieren die vorausliegende Fahrstrecke auch topografisch. Sie geben dem Fahrer daher sowohl vor Kurven oder Kreuzungen als auch vor Steigungen und Gefällstrecken Hinweise für eine möglichst energieeffiziente Fahrweise. Der e-Niro wird auf der Vienna Autoshow im Jänner 2019 offiziell präsentiert.

An unseren Standorten in Salzburg und Eugendorf steht jederzeit ein e-Niro für Probefahrten verfügbar! Vereinbaren Sie doch am besten gleich einen Termin für eine Probefahrt.

Mehr Informationen zum neuen e-Niro

  

Der neue Shooting-Brake von Kia - Der Kia ProCeed

Der neue Kia ProCeed ist der erste kompakte Shooting Brake eines Volumenherstellers. Das 4,61 Meter lange Topmodell der dritten Ceed-Generation, wie seine Schwestermodelle in Europa designt und entwickelt, verbindet eine dynamische Optik mit dem Raumangebot eines Kombis. Zugleich präsentiert der Fünftürer in neuer Form den „Spirit“ und die Sportlichkeit seines Namensvorgängers: des dreitürigen Kia pro_cee’d.

Der neue ProCeed ist ab sofort in unseren Schauräumen verfügbar! Der schlank und geschmeidig wirkende Sportler ist mit 1,42 Metern das flachste Fahrzeug im gesamten C-Segment und unterscheidet sich in Haltung und Proportionen deutlich von den anderen Ceed-Varianten. So großzügig wie das Interieur ist auch der Gepäckraum, der mit 594 Litern Volumen viele konventionelle Kombis in der Kompakt- und sogar Mittelklasse übertrifft.

Als sportlichste Variante der Ceed-Familie wird der ProCeed ausschließlich in den Ausführungen GT-Line und GT angeboten. Für die GT-Line stehen ein 1,4-Liter-Turbobenziner (103 kW/140 PS) und ein 1,6-Liter-Diesel (100 kW/136 PS) zur Wahl, der GT wird von einem 150 kW (204 PS) starken Turbobenziner angetrieben. Alle Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-Temp und können statt des Sechsgang-Schaltgetriebes auch mit einem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe (DCT) bestellt werden.

Mehr Informationen zum neuen ProCeed

Tagesaktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen und Neuheiten aus dem Hause Auto Höller finden Sie auf Instagram oder auf unserer Facebook Seite!